Angebote für Terrassendächer
Kostenlos & unverbindlich

100% Kostenlosbis zu 30% sparen

Wie groß ist die Terrasse?

Bitte durch anklicken auswählen!

Weiter

Terrassenüberdachung: Preise & Kosten

Ist unser Portal hilfreich für Sie?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Sind im Zuge einer Sanierung, eines Ausbaues oder einer Modernisierung größere bauliche Maßnahmen erforderlich, spielen die zur Realisierung nötigen Kosten eine entscheidende Rolle. So ist es auch beim Thema „Terrassenüberdachung“. Hierbei treffen zwei auseinanderdriftende Grundsätze aufeinander, zum einen „Nach oben sind keine Grenzen gesetzt“ und zum anderen „Billig geht immer“. Für jeden interessierten Kunden ist die Frage des Budgets der Schlüssel zum Ziel. Was jedoch keineswegs heißen soll, dass der Preisvergleich im Felde der Angebote irrelevant sei. Die persönliche Einstellung vermag es zu bestimmen, ob man bei gleicher Qualität des Produktes und derselben Arbeitsleistung bereit ist, weniger oder mehr Geld auf den Tisch zu legen.

Der Gesamtpreis einer Terrassenüberdachung wird von mehreren Faktoren bestimmt

Viele Hausbesitzer vertreten die Ansicht, dass eine einmalig gute Investition lange Freude bereitet. Die Entscheidung für ein Dach über der Terrasse ist keinesfalls nur eine Investition für einen Sommer. Die Nutzungsdauer einer gut durchgeführten Überdachung der Terrasse, mit einem hochwertigen und dauerhaft beständigen Material, ist hoch. So erfüllt eine qualitätsbewusste Überdachung ihre Funktion über viele Jahrzehnte hinweg optimal.

In vielen Fällen ist eine gemütliche Terrasse ohne eine Überdachung nicht vorstellbar. Ob Regen oder pralle Sonne, eine Terrasse kann nur dann als zusätzlicher Wohnraum in den warmen Jahreszeiten genutzt werden, wenn ein perfektes Terrassendach diese Wohlfühloase im Freien schützt. Die Kosten für eine Überdachung der Terrasse sind vielfältig, so nehmen auf den Gesamtpreis folgende Faktoren einen direkten Einfluss: Maße, Montagekosten, Zusatzausstattung, Konstruktionsart und insbesondere das Material.

 

  • Material der Balken und des Daches: Aus Holz und Aluminium sind bei Terrassenüberdachungen die Trägerkonstruktionen gefertigt. Bei den Holzbalken spielt die Gestaltung des Preises bezüglich der Holzart eine tragende Rolle. Leimholz und Massivholzteile sind als Rahmenmaterial beliebt. Bei Massivholzteilen werden Douglasie, Kiefer, Fichte, aber auch andere Nadelhölzer eingesetzt. Aluminium ist wesentlich robuster, doch es handelt sich um ein deutlich teureres Balkenmaterial. Die Wahl des Materials für das Dach besteht aus zwei Varianten: Doppelstegplatten oder Echtglas. Die Doppelstegplatten sind in stabilen und unterschiedlich dicken Ausführungen zu haben. Sie können aufgrund der vielseitigen Materialeigenschaften des Kunststoffes Polycarbonat problemlos mit der gewünschten Transparenz ausgestattet werden. Beim Einsatz von Echtglas steht Verbundsicherheitsglas in unterschiedlichen Stärken zur Verfügung.
  • Konstruktionsart: Sie wird von der Lage abhängig gemacht, etwa ob sie an die Hauswand angrenzt oder nicht. Bei einer frei stehenden Terrassenüberdachung sind die Materialkosten höher, denn für eine Überdachung, die an der Hauswand angebracht werden soll, sind nur auf einer Längsseite Stützpfeiler erforderlich.
     
  • Zusatzausstattung: Die Überdachung der Terrasse kann mithilfe einer Balkenkonstruktion zusätzlich mit Glas-Faltwänden oder einer Glasschiebetür ausgestattet werden. Der Gesamtpreis der Überdachung der Terrasse wird dadurch zwar erheblich erhöht, doch der Komfort und der Immobilienwert können dadurch ums Vielfache gesteigert werden.
     
  • Montagekosten: Viele Fachbetriebe bieten neben dem Bauteileversand auch die komplette Montage an. Baumärkte liefern zwar die Bauteile, doch für die Montage muss der Kunde Handwerker beauftragen oder das Dach selber bauen.
     
  • Maße: Die Fläche der Überdachung ist für die Kostenbilanz mitbestimmend. Ein paar Quadratmeter mit einem Terrassendach zu schützen, kostet natürlich deutlich weniger, als wenn es darum geht, eine Terrassenfläche von 25 Quadratmetern zu überdachen.

Die Überdachung der Terrasse muss rechtlich abgesichert sein

Ein Fachanbieter kann den Kunden bei der Planung und Umsetzung des Bauvorhabens gut beraten. Sollte sich ein Nachbar durch das neue Dach, aus welchen Gründen auch immer, überrumpelt fühlen, dann muss der Hausbesitzer erst dessen Einverständnis einholen. Bei der Gemeinde gilt es, je nach Überdachungsgröße, eine Baugenehmigung anzufordern. Lieber die geforderten Wege der Bürokratie gehen, als hinterher Ärgernisse und einen finanziellen Schaden in Kauf nehmen zu müssen.

Fachhändler oder alternative Anbieter?

Wer einen spezialisierten Fachhändler für die Überdachung seiner Terrasse beauftragt, macht dies nicht selten aus Sicherheitsgründen oder aufgrund von Empfehlungen von Freunden oder Verwandten. Aber auch Baumärkte bieten in ihren Angeboten eine breite Palette für den Kunden an, um das Terrassendach selber zu bauen. Die Giganten der Online-Portale sind ebenso beliebte Verkaufsorte. Doch weder Online-Portale noch Baumärkte können dem Kunden den Service von Fachhändlern anbieten. Im Preis eines Fachunternehmens sind bei einer Überdachung der Terrasse meist sowohl die Beratung als auch die fachmännische Montage inbegriffen.

Anbietersuche

Damit der Kunde über das Preis-/Leistungsverhältnis der Anbieter einen Überblick bekommen kann, ist es bei der Anbietersuche wichtig, darauf zu achten, einen Preisvergleich anzustellen. Im Händlernetzwerk werden die Angebote der passenden Firmen miteinander verglichen. Der Kunde kann von den geeigneten regionalen Firmen die Angebote kostenlos einholen, zudem obliegt es ihm, eine kostenlose Beratung anzufordern. Auf diese Weise kann sich der Hausbesitzer beim Vorhaben, die Terrasse zu überdachen, ein konkretes Bild der gegenwärtigen Marksituation machen. Im Klartext, welcher Fachhändler seine Bedürfnisse und Vorstellungen am besten und am preiswertesten umzusetzen in der Lage ist.

Fazit

Die Materialkosten für eine Überdachung der Terrasse aus Holz können bei 300 x 300 Zentimetern zwischen 600 und 1.200 Euro betragen. Mitsamt den Liefer- und Montagekosten, dem Rinnensystem und dem Dachanschluss kann unterm Strich die Summe der Kosten über 4.000 Euro betragen. Die gängigen Preise für eine Überdachung der Terrasse aus Aluminiumbauteilen liegen zwischen 4.000 und 6.000 Euro.

Sparen Sie bis zu 30%.

Schreiben Sie Ihre Meinung